MEIN KOPF PLATZT



gefangen - der blick hinaus, das treiben,
wie alles zieht außer dir.
an einem fleck, 96 stunden
und die zeit flieht vor dir,
angst vor so viel nichts.
gedanken, die fast weh tun
aber leere versprechen
ohne zu taugen
weil es zu dunkel ist
um zu begreifen.


weil du es ja bist, der nicht sieht
nicht mal licht will und blockiert.
gefängnis, schlüssel und das leuchten,
du und in dir drin.



ALT BEWÄHRT SICH


1. 128 Teile sind nun bei Kleiderkreisel gelandet. (Unter anderem neue Winterstiefel, Winterjacke, Pullis, Langarmoberteile, ... hunderttausend Taschen und Schmuck en masse!) Somit stapeln sich inzwischen wohl mehr Dinge im Wäschekorb als in meinem Schrank. Und ich wär SO FROH, wenn ich die Teile bald nicht mehr sehen muss! Also - ihr wisst, was ihr zu tun habt, würde ich behaupten.

2. Nachdem ich ja schonmal erwähnt habe, dass ich nicht unbedingt wenige Teile besitze, die bei mir völlig sinnfrei ihr Dasein fristen, bin ich nun auf die Idee gekommen, euch ein paar Teile zu zeigen, die ihr Geld mindestens hundertmal wert waren. Dinge, die ich teilweise schon jahrelang besitze, die ich am liebsten auch zum schlafen anziehen würde, und die wohl bald das zeitliche gesegnet haben werden, wenn ich so weiter mache!

Die Jeansshorts habe ich erst seit einem Jahr, aber ich habe sie so oft angehabt, dass meine Mutter sie inzwischen abgrundtief hasst - und ich liebe diesen abwertenden Seufzer, wenn sie mich dadrin sieht!

Das Oberteil habe ich ja auch noch gar nicht soo lang - also nun auf zu den wirklich abgewrackten Sachen!

Da wäre meine Ledertasche von Picard, die ich inzwischen seit gut sechs Jahren trage. Da ich immer was zum piddeln haben muss, hielten die Henkel schonmal nicht besonders lange durch. Und auch sonst findet man das ein oder andere Loch.

Meine geliebten Tango-Stiefel trage ich jetzt den vierten Winter. Nachdem ich die Bömmel oben schon beim anderen abschneiden musste, habe ich nun festgestellt, dass sie auch beim zweiten gerissen sind :/  Und das Loch seitlich ist wohl auch kaum zu übersehen. Die Sohne hinten musste auch schon neugemacht werden, da ich sie fast komplett abgelaufen habe.

Und meine heiß geliebten Plimsoles, die ich nach diesem Post klick doch nicht weggeworden habe :D




TWO HOURS



Hach ja. Seltsam, wie man Familie und Freunde immer erst anfängt zu schätzen, wenn sie nicht permanent um einen rumschlawenzeln. Der Koffer wird nun langsam gepackt, noch schnell mit der Schwester eingekauft und dann muss ich noch versuchen, bis morgen geschätzte dreitausend Seiten über Persönlichkeitslehre in mein hohles Köpchen zu bekommen. Mit frisch getönten - ich steige jetzt auf Tönungen um - Haaren und Tonnen von Essen nach der obligatorischen Kellerplünderei fährt Papa mich dann nach die Kaasköppe. Blöd. Obwohl - ganz ehrlich? Nach elf Tagen ist es auch langsam wieder genug.

Ach, das sind wohl übrigens die letzten Bilder mit Haaren von mir. Nach dem Fönen hatte ich nämlich verdächtig viele davon zwischen meinen Fignern. Lange machen sies wohl nicht mehr mit.



GRATIS MASCARA


Wie schon erwähnt, wollte ich euch ja einen kleinen Tipp mit auf den Weg geben. Das hat nicht ganz so funktioniert, wie ich es gern wollte, denn die Nahaufnahmen von meinem Auge sahen einfach alle total schäbbig aus! Wie auch immer. Für alle, die es noch nicht wissen: Wenn ihr euch bei loreal anmeldet, bekommt ihr als Willkommensgeschenk gratis die Voluminous-Mascara!  
Ich bin ja sehr pingelig, was Wimperntusche angeht, und benutze seit Jahren nur den Lashdesigner von Artdeco. Allerdings war ich ganz zufrieden, als ich die von Loreal noch zusätzlich draufgemacht habe. Als ich sie aber mal nur für sich benutzt habe, hat sie recht schnell Fliegenbeinchen gebildet. Ich für meinen Teil bin aber auch so eine, die ziemlich viel draufklatscht. Für diejenigen unter euch, die eher dezent mit Wimperntusche hantieren, könnte sie ganz gut sein (:  Und ich meine, für lau ...



HERBSTSPAZIERGANG


Heute habe ich meinen Herbstspaziergang in der Heimat gemacht und bei der Gelegenheit ganz viele Bilder. Ich liebe ja den Herbst mit seinen Farben, der Temperatur und dem Geräusch, wenn der Wind durch die Bäume fegt. Genau mein Ding. Trotzdem sinkt traditionell um diese Jahreszeit meine Laune. Seit Wochen schon bin ich ganz schön antriebslos, lustlos, demotiviert und einfach zu nichts zu gebrauchen. Den ganzen Tag bin ich müde und ich habe das Gefühl, überhaupt nie richtig wach zu werden. Deshalb geh ich morgen früh auch gleich mal zum Arzt und lasse mir Blut abnehmen. Diese Stimmung lässt sich nämlich überhaupt nicht mit dem Lernpensum vereinbaren und auch so nervt es mich ganz gewaltig.

Was jetzt folgt, ist eine Bilderflut. Ich bin bis zum Friedhof spaziert, wo ich meine Groß- und Urgroßeltern besucht habe, auf dem Weg dorthin habe ich mich mit einem Hund angefreundet.

Okay, das war jetzt echt viel.



UFFZIG


Hallo ihr Lieben (:
Heute ist schon der fünfte Tag Zuhause, die Zeit vergeht wie im Flug.. nachdem ich Samstag auf einer Familienfeier meine Tante interviewt habe, saß ich bis gestern 11:59 Uhr ausschließlich an meinem 'Eindopdracht' um ihn bis 12 Uhr beim Uni-Blackboard hochzuladen. Okay, das war gelogen. Zwischendurch habe ich meiner Schwester mit DVD's und Süßkram einen Besuch abgestattet und Sonntagabend habe ich endlich Sigi wiedergesehen. Gestern habe ich mich dann mit meiner längsten Freundin getroffen und abends bin ich mit meiner Mama ins Kino gegangen.


Ich hatte mir vom Film ja eigentlich ein bisschen mehr erhofft. Obwohl ich den Inhalt an sich interessant fand, plätscherte die Handlung eher nur so dahin und hat einen nicht wirklich gefesselt. Meine Mama hat sogar zwischendurch die Augen zugemacht. Dafür sind James Franco und vor allem Javier Bardem einigermaßen heiße Säue, das war dann meine Wiedergutmachung. Ich würde den Film also eher nicht weiterempfehlen. Welchen Film ich euch dagegen ans Herz legen kann ist 'Everybody's fine' mit einem wunderbaren Robert de Niro in der Hauptrolle. Meine Augen blieben nicht trocken und meine Schwester wollte Robert adoptieren.

(Waren das nicht verdammt professionelle Reviews?)


Außerdem werde ich euch demnächt, bzw. wenn ich mich das nächste Mal schminke, noch einen kleinen Tipp mit auf den Weg geben!

Heute wird wohl gelernt, nächsten Dienstag schreibe ich meine erste Klausur und ich bin ja schon SUPER optimistisch!! Vor allem, weil bei einer der Klausuren die Durchfallquote mal eben bei 70% liegt. Es wäre ja also gelacht, wenn ich die nicht bestehe..   haha. Morgen früh treffe ich mich mit Julia und daaaann werde ich meinen Neffen die ersten Geburtstagsgeschenke ihres Lebens überreichen. Die Zeit vergeht so schnell. Ich werde alt. Bald bin ich schon 30.



RUMPELKAMMER



Guten Morgen ihr Lieben!
Vielen Dank für eure zahlreichen Kommentare zum letzten Post (: Ich hätte gar nicht gedacht, dass ihn überhaupt so viele lesen! Ich habe aber glaube ich nicht ganz geschafft, etwas wichtiges rüberzubringen. Mir geht es nicht darum, von einem auf den anderen Tag aufs konsumieren zu verzichten. Das wäre - vor allem bei mir! - überhaupt nicht möglich. Worum es mir geht, ist es, sich mal Gedanken über sein Konsumverhalten zu machen. Mein Ziel ist es, viel bewusster etwas zu kaufen und mich nicht irgendwie über meinen Besitz zu definieren. Und irgendwann will ich nur noch zielgerichtet etwas kaufen, dass ich mir gut überlegt habe. Keine unorganisierten Kaufräusche mehr, auch wenn ich sie ehrlich gesagt liebe. Ich habe übrigens vor, hier öfter mal meine Gedankengänge zu bestimmten Themen zu veröffentlichen.

Wie schon angekündigt, zeige ich euch heute mal wieder mein Zimmer. Ich weiß, ich bin erst vor nicht mal drei Monaten überhaupt eingezogen, aber ich brauchte eine Veränderung und finde es viel schöner als vorher! Um die Veränderungen ein bisschen besser nachvollziehen zu können, habe ich noch zwei Skizzen gemalt, die natürlich totaaaaal maßstabgetreu sind!
Vorher hatte ich die obere Ecke abgetrennt, nun eher die linke (: In meinem Zimmer ist leider sehr sehr schlechtes Licht.



Vielleicht seht ihr schon einen Unterschied bezüglich der Taschenanzahl...
Außerdem wollte ich euch noch vom letzten Samstag erzählen, den ich mit Isabel verbracht habe! Ich war etwas nervös, da wir uns bisher nur über die Blogs kannten, und ich ja auf fremde Menschen meist eher etwas seltsam wirke (erzähl mir jeder, den ich länger kenne.) Wir sind zuerst mit den Rädern zu den Twentehallen in Enschede gefahren. Meine Ausbeute beschränkt sich auf sehr viele Broschen und Ketten, von  denen ein Teil schon wieder zum Kleiderkreiselhaufen gewandert ist, uuund auf den tollen Spiegel, den ihr auch schon auf den Zimmerbildern entdecken könnt.



Anschließend haben wir uns in ein Restaurant mit Blick über den Neumarkt gesetzt und durch unser ausdauerndes Gequatsche verging die Zeit wie im Fluge. Ein sehr liebes, gesprächiges Mädchen mit der tiefsten, tollsten Stimme, die ich je bei einer Frau gehört habe :D Eigentlich wollten wir mir noch spontan die Haare raspelkurz schneiden lassen, aber (im nachhinein: zum Glück!) waren die Frisöre schon alle geschlossen. Abends haben wir uns dann gleich wieder zufällig auf besagter Party getroffen. Und das war sicher nicht das letzte Mal!
Ich bin übrigens seit gestern Abend in der Heimat :) Entspannt wird die Zeit wohl aber eher nicht werden. Gleich muss ich Päckchen packen und zur Post bringen und was noch viel wichtiger ist: Bis Dienstag Mittag muss ich noch einen ganzen Endauftrag erledigen, für den ich gleich meine Tante auf dem Geburtstag einer anderen Tante interviewen muss. Das Ganze muss dann analysiert werden etc. .. Und anschließend fängt auch schon die hardcore-Lernerei an, nächste Woche beginnt nämlich die Klausurenphase. Am besten drückt ihr mir jetzt schonmal die Daumen, damit ich meine Motivation finden kann!