1. ADVENT



Ein schönes Wochenende hatte ich zu Hause (:  Ich bin total in Weihnachtsstimmung, ich lieeeebe Weihnachten und Schnee und Kälte. Hach! Vor allem liebe ich es, meine Liebsten zu überraschen und ihnen eine Freude zu machen und deeeshalb haben meine Eltern dieses Jahr einen Adventskalender von mir bekommen. Sehr spontan und improvisiert - die Tütchen sind Taschentuchverpackungen haha. Zum ersten Advent hat meine Mama dann auch Waffeln gemacht, die ich mir vor ein paar Wochen gewünscht hatte. Den ganzen Tag saßen wir vorm Fernseher und haben uns vom Supertalent berieseln lassen. Sehr angenehm mal zur Abwechslung. Ich gucke ja nur alle Jubeljahre Fernsehen weil mich das Programm und die Werbung agressiv machen.


Das nächste Mal bin ich dann an Weihnachten zu Hause und darauf freu ich mich schon (:

YESTERDAY


(Ich bin am PC von meinem Papa, da werden die Bilder immer dunkler angezeigt.. deshalb kann es sein, dass die Lichtverhältnisse nicht so top sind nachdem ich sie bearbeitet habe!)
Man beachte bitte meine Hand auf dem drittletzten Bild.


Und wie es letztendlich aussieht, zeige ich euch ein anderes Mal (:

LEKKER FEESTEN, HE?


Erstmal: Das hier ist mein 200. Post! Krass.

Gestern ging es also zu ner Hausparty, nachdem ich mich mit meinen neuen BFF's durch unsere Lautstärke hoffentlich bei meinem Nachbar von oben gerächt habe, der ja anscheinend jeden Tag drei Mal seine Bude umräumt - so hört es sich jedenfalls an - und mir damit gehörig aufn Senkel geht!


Nach zwei Flaschen Wein, zwei Flaschen Smirnoff, einer Flasche Sekt, einer kleinen Flasche Wodka, drei umgekippten Gläsern auf meinen Teppich/Schreibblock/beinah Laptop und recht amüsanten Gesprächsthemen haben wir uns zu Fuß auf den Weg gemacht, Laila und ich zufällig im Partnerlook.

Die zehn Euro - frei trinken lohnten sich für uns dementsprechend nur noch begrenzt. Die Hauspartys in Holland sind einfach immer extrem genial. Man würde meistens nicht auf die Idee kommen, dass es sich bei den Häusern wirklich um ganz normal bewohnte Häuser handelt, so geschmückt, ausgestattet und meistens leergeräumt sind die immer.
Rote Augen olé.


Mehr Bilder wurden leider gar nicht gemacht. Um 8:30 Uhr machten Daniel und ich uns dann auch mal auf den Weg nach Haus. Zu dritt lagen wir dann noch in meinem Bett und haben angefangen 'In Treatment' zu gucken, aber ich habe nicht mal fünf Minuten mitbekommen. Nun liege ich schön verkatert in meinem Bettchen, ernähre mich ausschließlich von Lay's Chips und Pfirsich Eistee, in der Fußgängerzone neigt sich der Marktrummel so langsam seinem Ende zu und ich warte sehnsüchtig darauf, dass ich müde werde und einschlafe...

Achja, ich würd mich total über nen proppevollen Formspring-Briefkasten freuen :) Ich liebe es ja so, Fragen zu beantworten und außerdem ist das ne ganz guter Kater-Beschäftigung!

VAMPIRE


So wies aussieht habe ich momentan wieder vermehrt Lust darauf, meine Outfits zu posten :D Das liegt wahrscheinlich ein bisschen daran, dass ich es mir zur 'Aufgabe' gemacht habe, jeden Tag meine Sachen so zu kombinieren, wie ich es noch nie gemacht habe. Das ich überhaupt Zeit dafür finde so einen Gedanken in meinem Kopf zu entwickeln... aber nun gut.
Gestern kamen also sogar zwei ungetragene Sachen zum Einsatz: Kleid und Rock - guckt mal aufs Datum, wie lang ich die Sachen schon hab :D- und mit dieser schwarz/grau/dunkelrot-Kombi (plus Tasche ausmletzten Post) kam ich mir ein bisschen vampirisch vor. Ich hasse Bilder in meinem Zimmer wegen dem Dreckslicht, aber hm.


Gestern Abend bin ich noch gegen 12 zu einer neuen Bekannten gefahren, wir lagen zu fünft im Bett und haben nebenbei Pulp Fiction und Kill Bill geguckt. Heute, an meinem freien Tag - es lebe der Freitag!! -  muss ich mal ganz schön dringend aufräumen und dann gehts wohl doch noch in die Unibib, ein wenig lernen. Gestern saß ich auch noch bis zehn dort, aber während Daniel und Linus mega abgestrebt haben, bin ich sogar im sitzen eingeschlafen. Bio- und Neurowissenschaften wollen mir einfach nicht in den Kopf. Ich finde es ja sogar recht interessant, trotzdem könnte ich kotzen wenn ich von Neuronen, Mitrochondrien und Axonen höre. Ich Genie stand ja die komplette Oberstufe auf ner fünf in Bio und bin traumatisiert, oh ja. Nochmal dazu, dass ich es eigentlich interessant finde: In der letzten Vorlesung haben wir einen Film gesehen, in dem Wissenschaftler in den Siebzigern zwei Affen die Köpfe abgetrennt und umgekehrt wieder draufgesetzt haben um zu sehen, ob sie anschließend noch Reaktionen zeigen. Einer der beiden ist gestorben, aber der andere hat tatsächlich weitergelebt, war aber natürlich gelähmt wegen des Rückenmarks (oder so.). Mega krass, aber schon spannend!
Warum ich das alles erzähle weiß ich auch nicht so recht, wahrscheinlich drücke ich mich gerade vorm Aufräumen. Aber das wird jetzt doch mal in Angriff genommen, sonst muss ich bald fliegen lernen um zur Zimmertür zu gelangen. Heute Abend gehts dann wieder auf ne Hausparty von den Kunststudenten (:
Schönes Wochenende euch!


ROT.


Momentan liebe ich besonders gerne dunkelrot und grün. Okay, grün ist eigentlich nichts Neues. Aber rot, und deshalb liebe ich auch besonders den Gürtel und die Schühchen, beides Kleiderkreisel. Warum muss ich eigentlich immer so komisch gucken..

Vom Flohmarkt.

Und ein Bild mit den diesjährigen Winterbegleitern. Mein Lieblingsschal, und neuer Mantel, der eigentlich viel toller grün ist. Und eeeeeeeeeendlich (!!!) habe ich einen Muff gefunden. Ich wollte schon seit Jahren einen! Ebenfalls Kleiderkreisel.


Momentan geht es mir eigentlich ganz okay. Die Eisentabletten wirken halbwegs gut und ich schlafe zumindest nur noch zehn anstelle von zwölf Stunden wenn ich mir nicht den Wecker stelle.
Außerdem habe ich in den letzten Wochen ziemlich viele neue Kontakte geknüpft und das freut mich natürlich. Gestern zum Beispiel waren wir im Theehuis. Das Theehuis ist eigentlich ein ganz normales Haus, in dem Studenten wohnen. Aber jeden Dienstag gibt es dort für fünf Euro vegetarisches Essen, drei Gänge! Gestern gabs selbstgemachte Sushi, soo gut und total liebevoll dekoriert und so! Man sitzt dann quasi dort im Wohnzimmer und es kann kommen, wer will. Man kann auch einfach nur so dort rumsitzen und braucht nichts essen oder trinken. Von 18 bis 20 Uhr ist dort Rauchverbot, weil ja gegessen wird, aber danach gehts dort ganz munter zu, Holland eben ne? (An Geburtstagen muss man auch immer erst fragen, ob was im Kuchen drin ist!) Danach waren wir noch Döner essen und sind zu einem nach Haus gefahren, ein bisschen Two and a haf men schauen. Um vier lag ich dann im Bett. Das nenne ich Studentenleben. Mein erstes Prüfungsergebnis habe ich übrigens - mit sieben von zehn bestanden. Eine Sorge weniger!
Allerdings kann ich nicht abstreiten, dass es schon wieder verdammt stressig ist. Und wie ich den extrem hohen Anforderungen gerecht werden soll, weiß der Teufel! Na, wie auch immer. Tschööö!

MARGARETE MITSCHERLICH



"Wenn sich durch Jammern etwas ändern würde, würde ich von morgens bis abends jammern. Aber da es so überflüssig wie ein Kropf ist, lasse ich es eben."



Wie schon in der Sidebar ersichtlich und im letzten Post erwähnt, habe ich mich in den letzten Wochen mit einem Buch über/mit Margarente Mitscherlich begnügt. Den meisten von euch wird ihr Name wahrscheinlich nichts sagen. Margarete Mitscherlich ist von 1917 (demnach schon über 93!!) und hat für ihre Generation einen - meiner Meinung nach - nicht gerade typischen Lebensweg eingeschlagen. Bekannt geworden ist sie durch ihre Erfolge in der Psychoanalyse und viele ihrer Bücher - sie wird als die erste deutsche Psychoanalytikerin betitelt und ist aus der Frauenbewegung um Alice Schwarzer nicht wegzudenken.
Ich halte sie für eine unheimlich kluge, authentische und gewitzte Person. Ihre Einstellungen und Ansichten zu vielen verschiedenen Themen sind wirklich interessant und regen einen oftmals zum nachdenken an. In dem Buch, das aus einem einzigen Interview besteht, geht es hauptsächlich um ihre Beziehung zu Alexander Mitscherlich - sie führten zuerst nur eine Affaire miteinander, in der sie von ihm schwanger wurde. Natürlich total schockierend in der damaligen Zeit. Trotzdem haben sie erst sieben Jahre nach der Geburt ihres Sohnes geheiratet -, ihre Ansichten zur Emanzipation und der heutigen Rolle der Frau und den Nationalsozialismus. Sie hat sich recht aktiv, wenn auch eher untergründig, im Kampf gegen Hitler beteiligt und wurde sogar durch Kommilitonen angeschwärzt. Nur durch viel Glück fand die Gestapo keine Beweise gegen sie und ihre Freunde, weshalb sie nicht angezeigt wurde.
Aber warum erzähle ich eigentlich so viel. Diejenigen, die sich für das Leben interessanter Persönlichkeiten interessieren, sollen es einfach lesen ;)



"DIESE AUTOMATS SEIN DOCH SCHROTT!"



Nabend! Heute mal ein Outfitpost, wuuhu. Für mich ging es mittags mit vollbepackter Tasche nach Gronau, eine Ladung Pakete abgeben. Seit ich vor ein paar Wochen angefangen habe, wieder Teile reinzustellen, sind tatsächlich schon über 80 (!!) Sachen verkauft worden. Natürlich habe ich demnach auch selbst ganz schön fleißig erkreiselt, und ja, ich weiß, dass ich meinen Konsum einschränken wollte. Aber obwohl ich ganz schön viel gekauft habe, denn ich besitze ja jetzt quasi fast nichts mehr, bilde ich mir doch auch ein, dass sich mein Kaufverhalten geändert hat. Zum Beispiel kaufe ich zwar weiterhin Sachen und habe anschließend gute Laune, aber ein paar Tage später bringe ich die Sachen wieder ungetragen zurück und habe noch bessere Laune, weil ich dann Geld zurückbekomme :D Außerdem kaufe ich schon irgendwie gewählter, und das war ja der Sinn der Sache. Aber mal ganz abgesehen davon - warum soll ich mich eigentlich verstellen? Ich kaufe einfach gerne. Und nicht zu kaufen würde einfach nicht meiner Persönlichkeit entsprechen, wie eine Kommilitonin ganz treffend festgestellt hat.
Typisches Uni- und Bummeloutfit.

Pulli, Schuhe, Kette - Kleiderkreisel // Kunstlederjacke V&D (von 60 auf 25!) // Tasche Flohmarkt // Hose H&M


Nach meinem Postbesuch habe ich dann noch die Gelegenheit, mal wieder in Deutschland zu sein, ergriffen und mich ins Extrablatt gesetzt. Ich weiß, in Holland sitze ich quasi an der Pommes-Quelle, aber im Extrablatt gibts einfach die allerbesten der Welt, wie ich finde. Dort habe ich dann auch mein Buch ausgelesen, zu dem es wohl noch eine kleine Review gibt und versucht, einen Unitext zu lesen, der mir dann doch zu blöd war. Auf der Heimfahrt unterhielt ich mich dann mit einem niederländischen, leicht beschickertem alten Herrn, von dem auch der Satz aus der Überschrift stammt. Netter Mann.

Ich finde das Bild oben rechts so hübsch...

So viel dazu. Morgen geht es zu Debbie Mittagessen :) Schönes Wochenende euch!

BUBI


Gestern noch habe ich zu Laura gesagt: "Ich hab momentan irgendwie gar keinen Bock zu bloggen."
Das hat sich gerade schlagartig geändert. Überhaupt habe ich heute die perfekte Laune und deshalb zeige ich euch nun meine tolle neue Kragenkette (haha), die ich gerade u.a. gekauft habe. Eigentlich wollte ich nur Wasser kaufen gehen.... aber das ist eine andere Geschichte.

Außerdem liebe ich meinen neuen Nagellack, ich glaube der war von Manhattan aus irgendeiner LE, ich kenn mich da ja nicht aus. Deshalb die dummen Posen, der musste mit aufs Bild!

Und jetzt muss ich schnell zur Uni düsen, STATISTIK und SPSS warten auf mich, juhuuu.. nicht.

AUS DIR KÖNNTE MAN NE SCHICKE TASCHE MACHEN!


Gestern Abend bei Sabrina. Kleines Shooting mit Stephan, haha. Um richtig zu posen hatte ich leider viel zu viel Panik, und immer wenn ich Angst habe, kicher ich mich halb tot.


Vielleicht wird das irgendwann noch was mit uns beiden.

SCHNIPP SCHNAPP...



... Haare ab.
Nachdem ich schon wieder Wochen hin und her überlegt habe, und der Pony so oder so komplett kaputt, stumpf und trocken war, kam er dann ab. Mir gefällts, habe sie aber heute noch nicht so gut hinbekommen. Und von der Vaseline vom Haare färben glänzt meine Stirn noch leicht :D 
Heute hat mein Papi Geburtstag, das bedeutet, dass gleich die Puckels-Verwandtschaft kommt. Heute Abend gehen wir dann beim Türken essen, ich freu mich schon. Morgen sind wir zuerst zum Geburtstags-Frühstück bei meinem Nachbarn und von mittags bis abends bei der Taufe meines Großcousins (: 
Volles Programm!