ZEIT.

Nein, oft blogge ich tatsächlich nicht momentan. Aber gerade ist mir mein Leben irgendwie wichtiger als das Internet und ich weiß auch gar nicht, wie wichtig mir das hier alles noch ist. Nachdem ich meinen Nebenjob gekündigt habe (respektloser, cholerischer Chef, den ich mir nicht länger antun wollte), habe ich wieder schön viel Zeit. Hauptsächlich lieg ich mit meiner Bettdecke auf der Couch und lese. Die Tintenwelt habe ich mit einem tränenden Auge abgeschlossen und nun ist die Bücherdiebin dran. Hat es schon jemand gelesen? Die ersten Seiten haben mich nicht so sehr gefesselt.. 
Außerdem habe ich mein bisheriges Perlenmeisterwerk vollendet und bin stolz. Und eben war ich bei meiner Schwester, um endlich ENDLICH stricken zu lernen. Nachdem wir eine Stunde mit den Problemen verbracht haben, die das Links(ich)- und Rechtshänder(sie)dasein so mit sich bringen, habe ich schließlich meiner rechten Hand einer Chance gegeben und dann kam auch schon der letzte Bus. Tja. Vielleicht schaffe ich es ja, weiterzumachen. Am Freitag habe ich Zumba ausprobiert. Finde ich cool, werd ich öfter machen! 
Und ihr so?





WIE EIN AFFE.

Gestern habe ich mir einen langersehnten Traum erfüllt: ich bin mit Rene und Sabrina klettern gegangen. Schon in Enschede wollte ich dem Kletterclub beitreten, aber das habe ich nicht mehr ganz geschafft. Die Wand, die ihr seht, ist zwar nur 15m hoch, aber für den Anfang reicht es erstmal. Klettern ist auf jeden Fall ne Sache, an der ich dranbleiben will!




ICH PACKE MEINEN KOFFER..

und packe ein: meinen Freund und die Kamera. Ab hinters Haus. Erkenntnis: ich kann nicht gegen die Sonne gucken ohne Grimassen zu schneiden.

Ring und Kette - Flohmarkt Amsterdam





CHAOSBESEITIGUNG.

Hello ihr Lieben, sorry für die lange Abwesenheit. Ich habe dafür eigentlich gar keine Erklärung, hatte wohl einfach andere Sachen im Kopf! Ganz kurz noch zu einem blöden Kommentar vom letzten Post - eine kleine Erinnerung daran, dass das mein Blog ist und deshalb auch leider ich der Bestimmer darüber bin, wie oft und vor allen Dingen was ich poste. Die Perlenarbeiten sind mir sehr wichtig, es ist eine der wenigen Interessen, an denen ich dran geblieben bin, inzwischen seit einem dreiviertel Jahr und die mich irgendwie erfüllen. Deshalb gibts die hier auch zu sehen. So. 

Erstmal sind mir gerade noch zwei Bilder auf meiner Speicherkarte entgegengesprungen, aaaaber ich wollte euch was ganz anderes zeigen.


Nach zwei Monaten in dieser Wohnung (und wir haben nun auch endlich warmes Wasser und können vernünftig duschen, yeah!) sollten langsam die Kleinarbeiten und Details anfangen, deshalb habe ich gedacht: Mache ich mich mal an mein Schmuckchaos. Zwei Monate gammelte der Kram in einer großen Kiste, doch damit ists vorbei. Spontan habe ich nach Lösungen gesucht und das ist dabei rausgekommen:


Wie gefällt es euch?
Machts gut!