VENLO

Samstag waren René und ich in Venlo. Tollerweise war auch noch Markt, und ich habe einen ganz netten Stoff gefunden. Die Kamera hatten wir leider vergessen, aber ich wollte euch zwei tolle Schnäppchen zeigen, seit Monaten die ersten Accessoires, die ich kaufte. Insgesamt habe ich nur sieben Euro für den Gürtel und den Fuchsschwanz bei SIX gelassen.


60

Gestern feierten wir den 60. Geburtstag von meinem Onkel Peter in der Tüschenbroicher Mühle. Sehr schick war es, ich fühlte mich etwas zu leger gekleidet und musste erstmal wieder überlegen, was man mit dem ganzen Besteck anfängt ;) Blöderweise passierte mir etwas, zu dem ich gleich etwas in einem KK-Thread schreiben konnte: "Mist, da war ja Fleisch drin". 
Im Laufe des Nachmittags, mit zu viel Essen und zu viel Wein entstanden folgende Bilder, nachdem mein Neffe mir die Kamera verstellte. Familienfotos sind ja eher fehl am Platze, deshalb ein paar andere Aufnahmen.



Deko

Nach fast fünf Monaten haben meiner Liebster und ich uns ein wenig um die Dekoration unserer Wohnung gekümmert. Die Amelie-Bilder lagen seit geraumer Zeit bei meinen Eltern im Keller und ich bin nach wie vor verliebt in sie! Freunde und Familie hätten längst einen Platz in unserem Heim kriegen sollen. 
Flur und Schlafzimmer:


Tantengeschenk

In den letzten Tagen habe ich an einer Kette für meine Tante gearbeitet. Sie hat demnächst Geburtstag und soll etwas besonderes bekommen :) Bei der Technik für die Kette an sich habe ich mich noch nicht ganz entschieden, aber mir bleiben zum Glück noch ein paar Tage.
Übrigens fand ich manche Dawanda-Kommentare etwas gemein. Ich bin nicht H&M oder Primark, wo alles en masse produziert wird. Ich sitze ewig an sowas, das Material ist hochwertig, und würde ich auf einen vernünftigen Stundenlohn bestehen, müsste ich die Preise wahrscheinlich verdreifachen. Mir wurde auch schon von einigen, die sich selbst mit Handarbeit beschäftigen, gesagt, ich sei zu günstig. Aber da sieht man halt, was Billigläden mit einem machen.. Man weiß richtige Arbeit nicht mehr zu schätzen.


Kennt ihr das?

Gar keinen Bock auf schön machen, einfach nur gammlig und praktisch sein wollen, sich ein wenig gehen lassen?
Nach Wochen voller Schlafanzug und ungeschminkt oder aber Jeans, Pulli und Wimperntusche gehe ich heute mal wieder aus und habe mich halbwegs hübsch gemacht. Auf den Bildern sieht man eventuell auch, dass meine Haare ein bisssschen länger geworden sind! Blöderweise musste ich mein Helix rausnehmen. Nach über einem Jahr wollte es immer noch nicht brav sein und so musst es raus.
Bilder vom Abend gibts dann vielleicht morgen. Wenn schöne dabei sind!



Von den vermeintlich kleinen Dingen des Lebens.

Was ein bisschen frische Luft, Sonne und Bewegung für eine Wirkung haben! Das Gesicht in die Sonne halten, tief einatmen und mit jedem Atemzug das Leben mehr spüren. Wie ein kleines Kind in Eispfützen springen und das Knacken unter den Sohlen hören. Von vereisten Blättern fasziniert sein, riesigtolle Kletterbäume sichten, den Hasen beim Hoppeln zusehen. Die Gedanken kreisen lassen und kein Mal die alltäglichen Sehnsüchte nach Zigaretten, Gewichtsabnahme, mehr Geld oder dem sonstigen Quatsch spüren. Einfach nur sein und sich von den Füßen tragen lassen. Nach einer Stunde, wieder Zuhause, hatte ich noch den Geruch von Gülle und Pferdeäpfeln in der Nase, war durstig und hungrig - und glücklich!


Nähversuche

Dieses Wochenende hatte ich meinen ersten Nähkurs! Meine Schwester hat noch den letzten Platz ergattert und somit konnten wir ihn zusammen machen. Insgesamt waren wir zu neunt, die Lehrerin war super. 
Was dabei herauskam? Zwei Kissenbezüge und ein kleines Beutelchen, bei dem aber noch ein Band zum zusammenziehen angebracht werden muss. Heraus kam auch, warum ich mit meiner Nähmaschine nicht klar kam: Irgendetwas stimmt mit der Fadenspannung nicht. Zum Glück habe ich damals nur 30 Euro (gebraucht) dafür gezahlt. Demnächst gibt es welche von Singer bei Tschibo, meine Schwester und ich werden sie uns sofort zulegen :)



Anhänger

Die "Eröffnung" meines Dwanda-Shops rückt immer näher. Eben habe ich mich daran gemacht, einige Teile fertigzustellen und deshalb wollte ich euch einen der Artikel zeigen. Es ist ein Kettenanhänger in braun matt und gold, der beidseitig tragbar ist. Die Tage werde ich wohl noch eine passende Kette dazu machen.

Edit: Der Durchmesser beträgt ca 6 cm!


Gefällt er euch? Bitte um Kritik ;)

Dosen

Gestern habe ich eine lange geplante Kleinigkeit in die Tat umgesetzt: meine Tabakdosen bekleben. Als Raucher hat man halt doch auch Vorteile... 


Alles was man braucht, sind hässliche Tabakdosen und Klebefolie (meine ist vom Praktiker, die gleiche, mit der ich auch meine Möbel beklebt habe). Wenn man so bekloppt ist wie ich, braucht man auch Nagellack für die Deckel, denn rot passte einfach nicht zur Folie... 



Vorsätze

Und, wie waren eure ersten Tage im neuen Jahr?


Ich jedenfalls kann schon einige Zwischenpunkte meiner Vorsätze abhaken, zumindest im Kopf. Heute morgen habe ich mich für zwei Nähkurse an unserer VHS angemeldet, der erste Kurs beginnt Mitte des Monats. Außerdem behaupte ich mal, dass ich beinahe einen neuen Nebenjob habe. Ich warte nur noch auf einen Anruf, ha. Spätestens morgen fange ich an, alle meine Schmuckteile zu vervollständigen und werde die Sachen innerhalb dieser Woche noch bei Dawanda hochladen! Und meine Haare wuchern schon. Ich krieg schon nichts mehr hin mit ihnen! Ich mag mein Leben!

FROHES NEUES JAHR EUCH ALLEN!


Ich hoffe, ihr hattet einen Abend, wie ihr ihn euch vorgestellt habt? Unserer war jedenfalls sehr lustig. Mit meiner Familie zu feiern, war eine gute Idee. Am Ende saßen wir alle vollgefressen und teils leicht angeschickert mit Zetteln auf der Stirn am Tisch, wir haben "Wer bin ich?" gespielt.


Heute bin ich früh aufgestanden für meinen Neujahrsspaziergang (Anhand der Fotos sollte man meinen, ich wohne auf einem Bauernhof. Aber nein, wir haben das Glück, dass gleich neben unserer Asi-Siedlung riesige Felder sind!) und damit kommen wir dann eigentlich auch zu meinen Vorsätzen für dieses Jahr. Ich weiß, man sollte nicht auf einen bestimmten Tag im Jahr warten, um sich etwas vorzunehmen, aber die letzten Wochen brauchte ich eh noch für die Vorbereitungen und um mir ein paar Gedanken zu machen. Da ich im Januar/Februar immer den absoluten Tiefpunkt erreiche, was meine Stimmung angeht, bin ich gezwungen, einen Teil meiner Vorsätze einzuhalten - wenn ich nicht sehr abkacken möchte - weil ich weiß, dass es mir dadurch besser geht. Ich war schon immer der Meinung, dass man einen gesunden Geist in einem gesunden Körper findet!


ERSTENS - Gesünder leben, mehr Energie haben.
- Ernährung umstellen
- mehr Bewegung
- mehr frische Luft
- mehr trinken
- weniger Schlaf (12 Stunden sind momentan keine Seltenheit!)
- weniger rauchen


ZWEITENS - berufliche Zukunft
- neuen Nebenjob finden
- endlich Sachen bei Dawanda hochladen
- nähen lernen
- zeichnen lernen
- um anschließend ab Sommer eine schulische Ausbildung zur Bekleidungstechnischen Assistentin zu machen


SONSTIGES:
- Haare wachsen lassen
- stricken lernen
- häkeln lernen
- weniger Fernsehen 


Wie siehts bei euch aus? Was sind eure Vorsätze?