ASP #2 - Realisierung II

Ich muss zugeben, dieser Monat meines Anti-Stress-Projektes will nicht so richtig laufen. Das Thema Zeitmanagement will sich mir nicht so ganz öffnen, weil mir für die Beschäftigung damit etwas wichtiges fehlt - die Zeit. Höhö, der war richtig gut, was? Nein, ernsthaft. Ich kann mich gerad nicht so recht darauf einlassen, vielleicht habe ich mir einfach das falsche Thema für diesen Monat ausgesucht. Ich dachte, für einen sehr stressigen Monat (ich arbeite gerade unter anderem viel "verdeckt" am Blog und am Shop) wäre das Thema genau das richtige. Aber wahrscheinlich war das ein wenig zu kurzfristig, im selben Monat anzufangen. Wenn man (ich) nämlich dann das Gefühl hat, sich nicht genug mit dem gewählten Thema beschäftigen zu können, macht das noch zusätzlichen Stress zu dem, der ohnehin ja schon da ist.

Aber wie auch immer. Gerade ist mir dann jedenfalls noch ein wichtiger Teilaspekt des Zeitmanagement eingefallen: MULTI-TASKING und ABLENKUNG! Ich bin ein ganz schlimmer Fall von "während des Telefonierens schonmal eben im Internet eine neue Telefonnummer raussuchen, währenddessen den Kater streicheln und nebenbei noch aufschreiben, was der Herr an der anderen Leitung gerad sagte - ähm, was hat er gesagt?"
Warum mir dieser Aspekt gerade spontan eingefallen ist? Ursprünglich saß ich gerade an Shop-Bestellungen. 
Doch plötzlich fiel mir ein, dass ich noch eine Email beantworten wollte. Ich schaute also in mein Postfach und suchte die Mail raus. In dieser war ein Link enthalten und ich schaute nochmal schnell drauf um wieder zu wissen, worum es genau ging. Dort sah ich dann eine Werbeeinblendung an der Seite und war erneut abgelenkt. Nach zehn Minuten fiel mir auf, dass ich eiiiiigentlich die Mail beantworten wollte. Nach weiteren zwei bemerkte ich, dass ich eiiiiigentlich an meinem Schmuck saß - ich hatte mir nämlich inzwischen beinahe die Zeigefinger zusammengeklebt, da ich gleichzeitig relativ unbewusst weitergewerkelt hatte.



Und sogar, nachdem ich schon beschlossen hatte, diesen Post zu schreiben! Schnell machte ich ein Foto, was einigermaßen zum Thema passte - war ja wie gesagt ein spontaner Post. Während ich dann darauf wartete, dass sich der Ordner mit den Bildern öffnet, dachte ich mir: "Komm, klebste mal eben die Briefmarken auf die Umschläge." Und schon war ich wieder weg vom Thema.

Multitasking ist kritisch, weil man denkt, man würde mehr in kürzerer Zeit schaffen. Im Endeffekt gibt man keiner der zu erledigenden Aufgaben seine volle Konzentration. Man schafft vielleicht mehr, hat aber für keine der Sachen sein Bestes gegeben. Und auch, wenn man seine Aufmerksamkeit zu schnell auf andere Dinge lenken lässt, hat das nicht wirklich positive Konsequenzen - man vergisst die Hälfte von dem, was man tun wollte und den Teil, an den man noch denkt, schafft man eventuell schon gar nicht mehr zeitlich. Alles Mist.

Was also tun? Dinge nacheinander. Potentielle Ablenkungsfallen weit wegschaffen - ist nur schwierig, wenn man am PC/im Internet zu tun hat und sich vom selbigen auch leicht ablenken lässt - und wenn der Kopf selbst ohne äußere Fallen doch noch anderen Dingen hinterherhängt: aufschreiben. Später erledigen. Sobald es aufgeschrieben ist, gibt der Kopf in den meisten Fällen schon Ruhe. Immerhin das werde ich nun noch ausprobieren, in den letzten Tagen des Monats! 

Kommentare:

  1. ohh mein Gott :D Du sprichst mir sowas von aus der Seele. Wenn ich über meinen Lernsachen für die Uni sitz und kurz was im Internet nachschlagen will dann bin ich auch sofort von anderen Dingen abglenkt; klar die Startseite ist direkt Facebook :D Das sollte ich vielleicht mal ändern^^ Wie ich das in den Griff bekommen soll weiß ich auch noch nicht...gibt es ein Programm mit dem man bestimmte Seiten für so und so viel Stunden sperren kann damit man sich nicht ablenken kann?!? :D Für Tipps und Erfahrungsberichte in dem Gebiet wäre ich auch überaus dankebar :)
    Liebst,
    Lari :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier sind ein paar Tipps zum Thema Lernen und wie man Internetseiten blocken kann, die einen ablenken ;)

      http://fitify.tumblr.com/post/13553466154/basically-anyone-reading-this-knows-that-tumblr

      Löschen
  2. Hehe, mir kommt das mal wieder so elends bekannt vor :-) Ich muss mich echt zwingen, Dinge NACHEINANDER zu tun. Und jede Ablenkung bringt mich durcheinander. Irgendwann 5 Stunden später hab ich nichts geschafft aber irgendwie ja wohl dich irgendwas getan, das macht mich vollkommen irre. Na mal sehen, vielleicht wirds ja doch noch was. Mir wurden ja dafür so Qigong Kugeln empfohlen, damit soll man die Konzentrationsfähigkeit trainieren können. Vielleicht wär das ja auch was für dich?

    liebste Grüße
    Emily

    AntwortenLöschen
  3. Ja sowas kenn ich vor allem von der Arbeit. Man fängt eine Aufgabe an und dann kommt eine eher unwichtige E-mail und ich lasse alles fallen und kümmere mich lieber darum. Am liebsten kommt dann noch irgendwas toootaaal wichtiges was am besten schon gestern fertig gewesen wäre und schon sitz ich da mit drei angefangenen Aufgaben und es sieht alles aus wie Sau und man kann nicht mehr richtig arbeiten.

    AntwortenLöschen
  4. ach sowas verstehe ich nur zu gut Da sitzt man grad am Post schreiben und plötzlich findet man sich auf onlineshops wieder und klickt sich durch die frühlingskollektionen. Ihr habt mit cllct auch wieder eine suuuper ablenkungsbasis geschaffen, weil man durch gleich sechs blogs gleichzeitig ablenken lassen kann - arrg!
    Da hilft echt nur noch alle tabs schließen, tee trinken und konzentration!
    ... jetzt hab ich mich doch wirklich mitten im kommentar ablenken lassen -.- seufz.

    lg christin
    von Glasschuh.com
    besuch mich auf Facebook

    AntwortenLöschen
  5. Ich verstehe dich nur zu gut. Multitasking ist eine Schwäche von mir..ich mach zu viel gleichzeitig. Wenn ich Emails nachgucke und beantworte, komme ich auf verschiedene Seiten, von dort gehts wieder weiter..dabei wollte ich doch noch lernen, aufräumen und nur die blöden Emails beantworten. Es ist einfach unmöglich, vorallem bei mir, an einer Sache dran zu bleiben. :)
    lieben Gruß, Nikki

    AntwortenLöschen
  6. Ehrlich, mir geht es oft genauso wie dir. Mich nimmt das alles unheimlich mit und ich bin immer so passiv aggressiv, weil ich eben genau wie du sagst mich von vielen Dingen nicht genug abgrenzen kann. Es ist traurig wie viel passiert und ich bin von all den Videos die ich mir trotzdem immer antue, total schockiert und weine auch sehr oft deshalb. Eigentlich bei jedem Video. Habe eben eins gesehen über ausgemusterte Rennpferde in Australien, grauenvoll. Aber irgendwie finde ich, man muss die Dinge im Blick haben, um sie nicht zu verdrängen, auch wenn es einen traurig macht. Denn so ist die Realität einfach. Aber man darf eben nicht vergessen, dass es genug Sachen gibt, die einen da auch glücklich machen. Genug Leute die kämpfen und auch genug Ziele, die erreicht werden. Zur Aufmunterung hier ein paar Bilder. :)

    http://oliver.kler-online.de/blog/wp-content/uploads/2009/02/held.jpg
    http://sphotos-g.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-prn1/58827_333919166708253_899517480_n.jpg
    http://sphotos-e.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash3/525567_333851850048318_487235424_n.jpg
    http://sphotos-g.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-prn1/13157_333679693398867_1670937461_n.jpg

    Soo, fühl dich gedrückt. :) Alles wird gut und jeder bekommt irgendwann das, was er verdient. Vorallem die, die solche ganzen Quälereien überhaupt verantworten und selbst durchführen!

    AntwortenLöschen
  7. hahahaha ganz ehrlich.. das frage ich mich bei mir aber auch :D Ich finde auch echt wir haben da den Vogel abgeschossen.
    Umso mehr ärgert es mich, dass manche so vollkommen normal aussehen und keine Schnute ziehen. Da denken doch alle wir haben sie nichtmehr alle :D
    Aber naja, who cares, ich find dich immer schön <3 (:

    AntwortenLöschen
  8. Herrlich, dieser Post. Geht uns doch allen so.
    Mir gefällt dein Blog!

    Alles Liebe,

    M-ina

    www.bonsoir-cherie.ch

    AntwortenLöschen

Wenn ihr Fragen habt, nutzt doch bitte meinen Ask.fm-Account! Dort antworte ich euch mit ziemlicher Sicherheit. Hier übersehe ich sie manchmal - sorry dafür!